Archiv für den Monat: Mai 2013

Wimpern verlängern mit Prostamid-Serum

Viele Frauen, aber auch Männer wünschen sich dichte, dunkle und lange Wimpern. Wenn die Wimpern jedoch zu dünn oder zu kurz sind, konnte man sie bisher mit Mascara oder künstlichen, anklebbaren Wimpern verschönern.
Seit dem Jahr 2008 ist erstmals ein Arzneimittel namens Latisse zur Verlängerung und Verdichtung von Wimpern in den USA zugelassen. In Deutschland steht dieses Medikament nicht zur Verfügung. Bei uns befinden sich jedoch Kosmetika auf dem Markt, die ähnliche Inhaltsstoffe enthalten, wie das Medikament Latisse.

Alle Haare, auch die Wimpern, durchlaufen einen Wachstumskreislauf. Dieser besteht aus einer Wachstumsphase, einer Übergangsphase und einer Ruhephase, an derem Ende das Haar ausfällt. Die Wimpern unterscheiden sich von den Kopfhaaren in einigen Punkten. Die Wachstumsphase bei Wimpern beträgt nur ein bis zwei Monate, während die Kopfhaare sechs bis acht Jahre wachsen können. Die Wimpern sind nicht empfindlich auf männliche Geschlechtshormone, die Kopfhaare schon. Auch die Wachstumsrate unterscheidet sich deutlich. Die Kopfhaare wachsen 0,3-0,4 mm pro Tag, die Wimpern nur 0,15 mm am Tag.

Der Wirkstoff Bimatoprost, der in dem Arzneimittel Latisse enthalten ist, verlängert die Wachstumsphase der Wimpern. Die Wimpern wachsen dadurch nicht nur länger, sondern sie werden auch dicker und stärker pigmentiert. In einer wissenschaftlichen Untersuchung fand sich eine Verlängerung der Wimpern um 24 % und eine Zunahme der Dicke um 106 % nach 16 Wochen. An Nebenwirkungen fand sich lediglich eine Bindehautreizung bei 3,6 % der Patienten.

Bei Latisse handelt es sich um ein sicheres Arzneimittel, das in den USA zur Wachstumsförderung der Wimpern zugelassen ist. Bei den in Deutschland erhältlichen Kosmetika werden unter anderem
Dechloro Dihydroxy Difluoro Ethylcloprostenolamide und Methylamido Dihydro Noral­faprostal als aktive Bestandteile zur Förderung des Wimpernwachstums eingesetzt. Genaue wissenschaftliche Untersuchungen zur Wirksamkeit und zum Nebenwirkungsprofil dieser Substanzen sind mir nicht bekannt. Man kann jedoch davon ausgehen, dass es sich bei den Kosmetika um chemisch ähnliche Bestandteile wie Bimatoprost handelt.

Ihre Schlupflid-OP – Was Sie wissen sollten..

Was ist eine Schlupflid-Operation (Blepharoplastik)?

Überschüssige Haut und Fettvorwölbungen an den Oberlidern bewirken häufig einen müden Gesichtsausdruck.

Bei vielen Menschen kann deshalb mit einer Schlupflid-Operation ein frischeres Aussehen erreicht werden. Diese Behandlung erfolgt meist ambulant in örtlicher Betäubung unter einer leichten medikamentösen Beruhigung.

Was ist der Unterschied zwischen der klassischen Schlupflid-Operation und der Radiowellen OP-Methode

Mit der Radiowellen-Technik ist eine sehr schonende und blutarme Entfernung von überschüssigen Gewebe und eine Straffung der Oberlider möglich. Oft ist zudem  eine spezielle  OP-Technik erforderlich so, dass auch der seitliche Anteil des Schlupflides besser angehoben wird, als dies mit der klassischen Methode möglich ist. Dies ist besonders wichtig, weil gerade der seitliche Anteil des Schlupflides den müden Gesichtsausdruck verursacht.

Was muss ich vor einer Schlupflid-Operation beachten?

Um die Blutungsgefahr während und nach der Operation zu reduzieren, sollten Sie bestimmte Medikamente und Nahrungsmittel nicht zu sich nehmen. Aspirin oder  Acetylsalicylsäure (ASS)-enthaltende Medikamente, Ibuprofen, Diclofenac oder Ginkgo Biloba dürfen Sie ab zwei Wochen vor dem Eingriff  nicht mehr einnehmen.  Auch Grüner Tee, Vitamin E oder Vitamin C (als Nahrungsergänzung) können die Blutungszeit verlängern und sollten deshalb ab 10 Tagen vor dem Eingriff nicht mehr zu sich genommen werden.

Wie lange dauert die Abheilungsphase nach meiner Schlupflid-Operation?

Im allgemeinen können Sie etwa zwei Wochen nach Ihrer Schlupflid-OP wieder am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Typischerweise kann man dann noch leicht  gerötete Narben, Schwellungen und eventuell leichte Blutergüsse sehen. Oft sind diese Zeichen jedoch zu gering um anderen aufzufallen. Die Abheilungsdauer hängt von mehreren Faktoren ab. Zum einen gibt es individuelle Eigenschaften, die bestimmen wie schnell eine Wunde abheilt und wie schnell sich eine Schwellung zurückbilden kann. Rauchen oder ein Diabetes mellitus können die Wundheilung  zum Beispiel beeinträchtigen. Andere Faktoren sind die Blutungsneigung und die Schonung nach der Operation. Gerade in den ersten drei Wochen ist es wichtig, mit erhöhtem Oberkörper zu schlafen und sich ausreichend Ruhe zu gönnen.

Insgesamt verbessert sich das Ergebnis der Schlupflid-Operation während eines Jahres. In dieser Zeit finden Heilungsvorgänge statt, die das Oberlid konturieren und straffen.

Wie lange dauert eine Schwellung nach einer Schlupflid-Operation?

Bei den meisten Patienten sind für die Dauer von einer Woche eine deutliche Schwellung und eventuell Blutergüsse zu sehen. In den folgenden Wochen nehmen diese  Symptome deutlich ab. Jedes Mal, wenn sie sich flach hingelegt haben, werden die Oberlider stärker geschwollen sein. Schlafen Sie deshalb mit erhöhtem Oberkörper.

Wie viel kostet eine Schlupflid-Operation?

Meist haben die Schlupflid-Operationen einen Wert zwischen  1.900 bis 2.500 € für beide Oberlider. In diesem Preis sind die Materialkosten und die Kontrollen inbegriffen.

 

Übernimmt die Krankenkasse Kosten der Schlupflid-Operation?

Wenn eine Schlupflid-Operation aus kosmetischen Gründen erfolgt, übernehmen die Krankenkassen keine Kosten. Meistens haben die Versicherungen strenge Kriterien nach denen sie beurteilen, ob eine Schlupflid-Operation von ihnen bezahlt wird. Vor allem wenn eine starke Einschränkung des Gesichtsfeldes vorliegt, kann eine Chance bestehen, dass die Krankenversicherung Kosten der Schlupflid-Operation übernimmt.

Ab wann kann ich nach einer Schlupflid-Operation Make-up auflegen?

Sie sollten mindestens zwei Wochen warten, bis sie sich nach einer Schlupflid-Operation wieder an den Lidern schminken. Ihre Wunden sind noch dabei zu heilen und Sie sollten nicht  riskieren, dass die Wunden sich infizieren oder gar aufplatzen. Gerade beim Abschminken ist äußerste Vorsicht geboten, Alkohl-haltige Lösungen sollten Sie meiden.

Wie kann ich die Abheilung nach einer Schlupflid-Operation verbessern?

Es ist besonders wichtig, dass Sie sich während der ersten 48 bis 72 Stunden ausruhen und Ihre Aktivitäten beschränken. Um die Schwellung der Oberlider zu reduzieren, sollten Sie mit erhöhtem Oberkörper  schlafen. Nach 2 Wochen können sie mit leichter körperlicher Betätigung, wie zum Beispiel Spazierengehen beginnen. Mit stärkerer körperlicher Belastung, wie Fitnesstraining oder Joggen sollten Sie sechs Wochen warten. Insgesamt dauert die Wundheilung 18 Monate. In dieser Zeit reift und verblasst die Narbe nach einer Schlupflid-Operation.  Etwa 3 Wochen nach der Operation  können Sie beginnen, die Abheilung mit einem Narbengel oder mit einer Narbencreme zu verbessern.

Botox Gegen Akne

In einer aktuell veröffentlichten Studie wird berichtet, dass Botox die Talgproduktion der Haut deutlich verringert. Dermatologen der Universität in New York fanden heraus, dass die reduzierte Talgbildung für die Patienten eine deutliche medizinische und kosmetische Verbesserung darstellt. Die Dermatologen untersuchten die Talgmenge vor und nach einer Botoxbehandlung der Stirn. Es wurden hierbei 10-15 Einheiten (umgerechnet auf Botox/Vistabel) eingesetzt. Das ist eine mittlere Dosierung. Zum Vergleich: In unserer Praxis verwenden wir zur Behandlung der Konzentrationsfalten meistens 33 Einheiten Botox/Vistabel.
In der Studie aus New York wurde das Arzneimittel in die oberflächlichen Hautschichten injiziert. Es wurde eine etwa 80-prozentige Reduktion der Talgbildung nach einem Monat festgestellt. Die Forscher vermuten, dass diese Behandlung auch vergrößerte Poren verkleinern kann.
Quelle: Rose and Goldberg,Dermatologic Surgery 39:3 March 2013

Hintergrundinformationen zu Botox / Vistabel

Wer stellt Botox/Vistabel her?

Der Hersteller von Botox /Vistabel heisst Allergan und hat seinen Hauptsitz in Irvine, Kalifornien. Das Unternehmen wurde vom Apotheker Gavin S. Herbert 1950 gegründet und stellte zunächst antiallergische Augentropfen und Nasentropfen her. Deshalb wurde der Namen Allergan gewählt. Inzwischen ist Allergan ein forschendes Pharmaunternehmen mit über 10.000 Mitarbeitern. Allergan entwickelt medizinische Produkte in der Augen und Nervenheilkunde sowie kosmetische Produkte, die in der Dermatologie und plastischen Chirurgie eingesetzt werden.

Wie verlief die Geschichte von Botox/Vistabel be Allergan?

Etwa um 1980 wandte sich der Augenarzt Dr. Alan B. Scott an den Chef von Allergan und bat ihn um Unterstützung für eine bahnbrechende Idee. Er hatte das Präparat Oculinum entwickelt, das verkrampfte Muskeln entspannen konnte. Er wendete das Präparat an 50 Patienten mit verkrampften Augenmuskeln, die schielten und nicht richtig sehen konnten. Die Behandlung war so erfolgreich, dass damit eine Operation der Augenmuskeln vermeiden konnte. In den folgenden zwei Jahrzehnten wurde intensiv zur Sicherheit und zur genauen Dosierung klinisch geforscht. Im Jahr 2000 erfolgte dann die Zulassung der amerikanischen Arzneimittelbehörde für die Anwendung des Arzneimittels um verkrampfte Augenmuskeln zu behandeln. Als Name wurde „Botox“ gewählt. In der folgenden Zeit überlegten immer mehr Ärzte, wie sie die Muskel-entspannende Wirkung von Botox/Vistabel in ihrem Fachgebiet einsetzen konnten. Neurologen behandelten damit verkrampfte Muskeln von Kindern, so dass diese laufen lernen konnten. Urologen behandelten verkrampfte Harnblasen, damit wieder ein entspanntes Wasserlassen möglich war. Dermatologen behandelten verkrampfte Muskeln im Gesichtsbereich, um Falten zu glätten. Hautärzte behandeln mit Botox/Vistabel ebenfalls das übermäßige Schwitzen. In der Forschung sind derzeit weitere Anwendungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel die Reduzierung von Schmerzen durch Botox/Vistabel.

Wie wird Botox/ Vistabel hergestellt?

Die ersten Schritte der Herstellung erfolgen bei Allergan in Waco, Texas. Der Bakterienstamm namens Hall produziert das Eiweiß, das in mehreren Schritten aufwendig gereinigt wird. Einmal im Jahr erfolgt ein Transport der Medikamenten-Vorstufe, die unter ein Gramm wiegt, nach Westport in Irland. Dort sind etwa 1000 Menschen mit der Abfüllung dieses einen Gramms in etwa sechs Millionen Fläschchen beschäftigt. Die Abfüllung und Verpackung erfolgt unter aufwendigen Sicherheits- und Qualitätskontrollen. Von Irland aus wird Botox/Vistabel in die ganze Welt exportiert.

Weitere Informationen über unseren Besuch in der Botox Abfüllanlage in Westport, Irland finden Sie hier: Besuch bei Allergan

Zu Besuch in der Botox Abfüllanlage in Westport, Irland

Gerade ist die große Tour durch die Abfüllungsanlage von Botox zu Ende gegangen. Hier arbeitet eine hoch professionelle Belegschaft von über 1000 Leuten auf einer riesigen Fläche. Die Maschinen stammen zum größten Teil aus Deutschland. Es ist so sauber wie in einem Science Fiction Film und die Reinheitsvorschriften werden penibel eingehalten. In den Reinräumen wird die Luft in einer Stunde 200 mal erneuert. Der Aufenthalt jedes einzelnen Fläschchens wird genau dokumentiert, obwohl pro Jahr über 6 Millionen Fläschchen hergestellt und verschickt werden. Proben der Botox-Fläschchen werden über Jahre gelagert, um gegebenenfalls auf sie zurückgreifen zu können für Analysen oder andere Untersuchungen.
Wieviel Botox wird während eines Jahres abgefüllt?
Es sind nur 0,8 g. Diese geringe Menge wird in dieser modernen Anlage auf 6 Millionen Fläschchen verteilt.
Für mich war es wichtig zu sehen, wo genau dieses Produkt herkommt, das wir täglich einsetzen und mich persönlich mit den Menschen zu unterhalten, die dieses wertvolle Arzneimittel herstellen.