Keine schweissnasse Stirn, Hände oder Füsse mehr

Viele Menschen wissen schon, dass man mit Botox das übermäßige Schwitzen unter den Achseln sicher und lang dauernd behandeln kann. Nur wenigen ist jedoch bekannt, dass man auch die störende Schweißbildung an der Stirn, im Nacken, an denen Hände und sogar an den Füßen sicher und ebenso gut abstellen kann. Mit einer besonderen Form der örtlichen Betäubung gelingt dies sogar sehr komfortabel. Die Reduktion des Schwitzens beginnt nach etwa 3-5 Tagen und hält bei vielen Menschen bis zu neun Monate an.
Endlich bemerken die Menschen in der Umgebung keine Schweißtropfen auf der Stirne und fühlen sich nicht von feuchten Handflächen abgestoßen. Erfahren Sie hier mehr über diese sichere Behandlungsmethode in der Praxis Dr. Kasten.

Schreibe einen Kommentar