Schlagwort-Archive: Laser

Krampfadern und Besenreiser: Behandlung in Ihrer Praxis Dr. Kasten

Krampfaderbehandlung ohne OP

Krampfaderbehandlung ohne OP

Wenn bei Ihnen der Verdacht auf eine Venenerkrankung besteht, können Sie Ihre Beinvenen jetzt in Ihrer Praxis Dr. Kasten mit der schmerzlosen Duplexsonographie untersuchen lassen.

Krampfadern können ebenfalls ab sofort mit der schonenden Laser- oder Radiowellentherapie, mit der Miniphlebektomie und mit der Schaumsklerosierung in Ihrer Praxis Dr. Kasten behandelt werden.

Für die Therapie von Besenreisern stehen Ihnen die moderne Lasertherapie und die Mikrosklerotherapie zur Verfügung.

Dr. med. Caroline Morcinietz

Dr. med. Caroline Morcinietz

Ihre Fachärztin

Die Venenuntersuchung und die Venenbehandlung erfolgt durch Ihre erfahrene Fachärztin Dr. med. Caroline Morcinietz, Fachärztin für Dermatologie mit der geprüften Fachkunde für Phlebologie (Venenheilkunde).

Dr. med. Caroline Morcinietz verfügt über jahrelange Erfahrung in der Untersuchung und in der Behandlung von Venenerkrankungen. Sie hat sich auf minimal invasive, schonende Behandlungsmethoden spezialisiert.

Duplex-Sonographie

Mit der modernen Duplex-Sonographie kann man überprüfen, ob Ihre Beinvenen gesund sind oder ob eine behandlungsbedürftige Venenerkrankung vorliegt. Man kann mit dieser Untersuchung auch Thrombosen fest- stellen und die Funktion der Venen- klappen überprüfen.

Duplexuntersuchung von Krampfadern

Duplexuntersuchung von Krampfadern

Wie funktioniert die Duplex- Sonographie der Beinvenen?

Bei dieser Untersuchung wird ein spezielles Ultraschallgerät eingesetzt. Ein Ultraschallkopf, der Wellen sendet und empfängt wird vom Arzt auf der Haut über den Beinvenen bewegt.

Ein Computer kombiniert das Ultraschallbild mit einer Doppleruntersuchung. Das Ultraschallbild zeigt die Struktur des Gewebes und die Doppleruntersuchung liefert Informationen zur Fließgeschwindigkeit des Blutes.

Man kann so den Blutfluß in den Beinvenen sichtbar machen und farblich darstellen. Dadurch können ein Rückfluß des Blutes oder zu langsam fließendes Blut erkannt werden.

Die eingesetzten Ultraschallwellen sind sicher und weisen keine Röntgenstrahlen auf. Eine Ultraschallunter- suchung kann auch bei Schwangeren erfolgen.

Krampfaderbehandlung mit Radiowellen und Laser

Krampfaderbehandlung mit Radiowellen und Laser

Radiowellen und Laser

Diese minimal invasiven Behandlung haben sich seit über 10 Jahren als sicher bewährt. Die Betäubung erfolgt rein örtlich. Die Krampfadern werden über einen Katheder verödet, der Radiowellen oder Laserlicht aussendet. Die Krampfadern verkleben und werden dann vom Körper abgebaut. Kompressionsstrümpfe sollten je nach Befund für 1 bis 6 Wochen nach der Therapie getragen werden. Die meisten Patienten können nach einigen Tagen wieder Arbeiten gehen.

Miniphlebektomie

Abbau der Krampfader nach der Verödung mit Radiowellen oder Laser

Abbau der Krampfader nach der Verödung mit Radiowellen oder Laser

Mit dieser Methode werden kleinere Krampfadern in örtlicher Betäubung behandelt. Die Therapie kann einzeln oder in Kombination mit einer Radiowellen oder Lasertherapie erfolgen. Über 2-4 mm große Hautschnitte werden die Seitenäste mit kIeinen Instrumenten entfernt.

Weiterlesen

Schlupflid-OP vom Facharzt

Was ist der Unterschied zwischen der klassischen Schlupflid-Operation und unserer Methode?

In unserer Praxis behandeln wir ganz viele Patienten mit einer besonderen Operation, bei der die Radiowellen-Technik mit einer besonderen Führungen kombiniert wird. Mit der Radiowellentechnik ist eine sehr schonende und blutungsarme Entfernung von tiefer gelegenen überschüssigen Gewebe möglich. Die Radiowellen, die ihr mit einer Frequenz von 4,0 MHz arbeiten wird zudem die unter der Haut gelegene Schicht gestrafft. Wir haben zudem eine spezielle OP-Technik so weiter entwickelt, dass auch der seitliche Anteil des Schlupflides besser angehoben wird als dies mit der klassischen Methode möglich ist. Gerade der seitliche Anteil des Schlupflides ist für den müden Gesichtsausdruck verantwortlich und sollte deshalb angemessen angehoben werden.

Dermatologen Top Spezialisten für Hautbehandlungen

Hausärzte in den USA halten Dermatologen für die Top Spezialisten was Hautbehandlungen angeht und sehen sie an erster Stelle noch vor den Plastischen Chirurgen.

Besonders bei der Erkennung bedenklicher Läsionen im Gesicht, der operativen Entfernung von Hautkrebs, bei Botox sowie Filler- Injektionen und Laserbehandlungen sind Hautärzte laut einer aktuellen amerikanischen Studie die besten Ansprechpartner.

Dermatologen sind die einzigen Spezialisten welche die medizinische und gleichzeitig die operative Behandlung der Haut beherrschen. Ihre führende Rolle erlangen Hautärzte außerdem durch ständige Entwicklung und Verbesserung neuer und bewährter Methoden bei der Hautbehandlung.

Obwohl es besonders im weiten Feld der kosmetischen Behandlung manchmal schwierig ist den richtigen Ansprechpartner mit den besten Qualifikationen auszumachen, würden amerikanische Hausärzte ihre Patienten mehrheitlich mit bestem Gewissen an einen Dermatologen weiterleiten.

Hauterfrischung mit Laser

Dr. med. Robert Kasten und Dr. med. Julia Kasten

In unserer Praxis lassen viele Patienten Ihre Haut mit Laser erfrischen und erneuern. Ihnen stehen in unserer Praxis Laser zur Verfügung, die folgende Veränderungen behandeln: Hautflecken, kleine Fältchen, Narben sowie Rötungen und vergrößerte Äderchen. Bei Laserbehandlungen gilt, dass man umso häufiger behandelt, je stärker ausgeprägt die Hautveränderungen sind.

Lassen Sie sich in unserer Praxis ärztlich beraten.

 

 

Gesichtsrötungen – Was kann man dagegen tun?

Viele Menschen leiden unter Gesichtsrötungen. Diese können anfallsweise auftreten oder fortwährend bestehen. Manchmal stellen die Gesichtsrötungen ein Symptom einer inneren Erkrankung dar, z. B. wenn ein Leiden der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) oder der Schilddrüse vorliegt.

Meist treten die Rötungen im Gesicht jedoch als Zeichen einer Rosazea auf. Bei dieser Hauterkrankung reagieren die Blutgefäße der Haut überempfindlich auf äußere und innere Reize. Ein Zeichen, dass eine Rosazea vorliegt kann zum Beispiel sein, dass beim Sport oder bei scharfen und heißen Speisen eine länger dauernde und intensive Gesichtsrötung auftritt. Auch Stress, z.B. bei einer Rede vor Publikum kann eine oft brennende Rötung auslösen. Manchmal entwickelt sich eine Furcht vor dem Erröten, eine sogenannte Erythrophobie, die die Betroffenen im Umgang mit anderen Menschen stark einschränkt.

In unserer Praxis behandeln wir viele Patienten, die unter Gesichtsrötungen leiden. Vielen können wir mit der IPL Behandlung helfen. IPL ist eine englische Ankürzung und steht für Intensive Pulsed Light, also für energiereiches gepulstes Licht. Bei dieser Therapie werden die überaktiven und zu stark reagierenden Blutgefäße der Haut verkleinert und beruhigt. Mit einem 8 x 30 mm großen Behandlungskopf wird betroffene Bereich belichtet. Typischerweise erfolgen sechs Behandlungen im Abstand von etwa vier Wochen. Eine Besserung ihrer Beschwerden bemerken die meisten Patienten nach drei bis vier Behandlungen.
Der Wert der Therapie ist abhängig von der behandelten Fläche und beträgt meist zwischen 190 € bis 590 € pro Sitzung. In unserer Praxis können wir Sie gerne persönlich untersuchen und beraten.

Rosazea – Neue Behandlung mit IPL (Intense pulsed light)

Dr. med. Robert Kasten Facharzt für Dermatologie

Dr. med. Robert Kasten Facharzt für Dermatologie

Bei der Rosazea handelt sich um eine Hauterkrankung, die die betroffenen Menschen stark belasten kann. Zunächst besteht nur eine Rötungsneigung der Haut, zum Beispiel beim Sport. Später treten erweiterte Äderchen und Eiterpusteln vor allem an den Wangen und an der Nase auf. Nicht selten zeigen sich auch Schwellungen im Bereich der Lider, so dass Schlupflider verstärkt werden können

Außer mit Medikamenten kann man die Rosazea auch mit IPL (Intense pulsed light, Intensives gepulstes Licht) und Laser behandeln.

Rosazea papulopustulosa

Rosazea mit Rötungen und Pusteln

Behandeln Sie viele Patienten mit IPL?

Dr. med Kasten: Ja, viele Patienten vertrauen uns seit Jahren bei der Behandlung der Rosazea mit IPL

Was ist das besondere an der Behandlung der Rosazea mit IPL (Intense pulsed light)?
Dr. med Kasten: Bei der IPL-Behandlung handelt sich um eine ganz spezielle Behandlung, mit der die Überempfindlichkeit der Hautgefässe verringert wird. Diese Behandlung ist nicht nur in den Skin Centers in New York oder London zu erhalten sondern auch in unserer Praxis in Mainz.

Wie sicher ist die Behandlung der Rosazea mit IPL?

Dr. med. Kasten: Es handelt sich um eine sichere Behandlung, die sich seit vielen Jahren bewährt hat. Es werden nur hochwertige medizinische Markengeräte eingesetzt, die regelmäßig professionell gewartet werden. Sie werden von Ärzten mit einer fundierten dermatologischen Ausbildung behandelt.

Wie läuft die Behandlung genau ab?
Dr. med. Kasten: Sie erhalten einen sicheren Augenschutz. Dann wird ein Kühlendes Kontaktgel auf die zu behandelnde Fläche aufgetragen. Dies dient dazu, die Haut zu kühlen und eine Reflektion des medizinischen Lichtes zu verringern. Jetzt erfolgt die Belichtung der betroffenen Zonen. Die Behandlung dauert meist zwischen 5 – 15 Minuten. Im Anschluss erhalten Sie kühlende Aufschläge und es wird eine Haut-beruhigende medizinischen Creme aufgetragen.

Das beste Ansprechen zeigt die Rosazea auf eine Wellenlänge des IPL zwischen 560 und 1200 Nanometer.

Die Wertstellung erfolgt entsprechend der behandelten Fläche und liegt für die meisten Patienten zwischen 190 – 400 Euro pro Behandlungssitzung.

Hier erfahren Sie was man beachten muss, wenn man Rosazea hat und welche Hautpflege geeignet ist.

Damit Ihre Augen wieder strahlen – schonende Behandlung von Schlupflidern

Viele Menschen leiden darunter, dass ihre Schlupflider sie müde und alt aussehen lassen. Aber wie entstehen sie überhaupt?

Dr. med. Kasten: Schlupflider sind nichts anderes als ein Hautüberschuss der Augenlider. Sie können durch Fettablagerung in der Augenhöhle noch verstärkt werden. Schlupflider entstehen häufig, wenn die Spannkraft der Haut im Alter nachlässt. Ein ganz natürlicher Prozess, den man jedoch nicht hinnehmen muss.

Dr. Kasten, Experte für die schonende und effektive Behandlung von Schlupflidern aus Mainz, erläutert seine Behandlungsmethode mit sanften Radiowellen

Sanfte Behandlung von Schlupflidern mit Radiowellen

Gleichzeitig bestehen Vorbehalte, die so sensible Augenpartie behandeln zu lassen. Was tun?

Dr. med. Kasten: Dass es anfänglich Unsicherheiten gibt, kann ich gut verstehen. Unsere Patienten vertrauen uns voll und das aus gutem Grund: Wir arbeiten höchst professionell und absolut zuverlässig. Am besten kommen Sie in unsere Praxis und lassen sich (unverbindlich) beraten.

Welche Behandlung hat sich bei Schlupflidern bewährt?

Dr. med. Kasten: Wir arbeiten immer mit den schonendsten und modernsten Behandlungsmethoden weltweit. Diese haben sich schon bei vielen Patienten bewährt und werden ständig weiterentwickelt – so garantieren wir Ihnen die beste Behandlung, die es derzeit auf dem Markt gibt.

Dr. med. Robert Kasten Facharzt für Dermatologie

Dr. med. Robert Kasten Facharzt für Dermatologie

Wie gehen Sie vor, wenn ein Patient wegen Schlupflidern zu Ihnen kommt?

Dr. med. Kasten: Den Anfang macht immer eine ausführliche Beratung. Es ist zum Beispiel oft so, dass Schlupflider zusammen mit abgesunkenen Augenliedern auftreten – diese könnten dann auch behandelt werden. Schlupflider können auch verstärkt werden durch Fettvorwölbungen neben der Nasenwurzel. Alle Merkmale bespreche ich mit dem Patienten. Dann wird der zu behandelnde Bereich exakt ausgemessen und zur Dokumentation fotografiert.

Wie kann ich mir den eigentlichen Eingriff vorstellen?

Dr. med. Kasten: Der Hautüberschuss und ggf. auch die Fettvorwölbungen werden durch einen kleinen operativen Eingriff in unserer Praxis entfernt. Dabei hat sich der Einsatz von Radiowellen (4Mhz) bewährt, mit denen man noch schonender und subtiler arbeiten kann als mit Laser.

Und danach sind die Ergebnisse sofort sichtbar?

Dr. med. Kasten: Wie bei jedem operativen Eingriff können zunächst Blutergüsse und Schwellungen auftreten, die aber gewöhnlich rasch abheilen. Viele Patienten können bereits nach sieben bis 10 Tagen wieder wie gehabt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Nur dass sie jetzt frischer und wacher aussehen.